Herzlich Willkommen bei VIVASPORTS, die Tennisschule in Essen Kettwig!

Kleiner Rückblick über ein tolles Jahr 2015

feriencamp15


Die Zusammenarbeit zwischen der KTG und der Tennisschule VIVASPORTS mit Imke Küsgen und Désirée Leupold begann vor rund 2 Jahren.  Zunächst mit kooperativen Gesprächen und 2014 in der sportlichen Umsetzung. Eine Zeit nach der sich ein kleines Fazit ziehen lässt über eine gute Partnerschaft.

Rund 50 Kinder brachten Imke und Désirée als Trainerinnen mit, nachdem eine angestrebte Übernahme der Tennisanlage in Ickten für die Beiden gescheitert war. Ziel war es die Kinder und Jugendlichen in den Verein zu integrieren sowie ein erfolgreiches Programm für die Jüngsten mit dem erfolgreichen „Play and Stay“ Programm des Deutschen Tennisbundes zu etablieren.

 

Beides nahm 2014 einen guten Start und trug 2015 die ersten Früchte. Die Anzahl der Kinder im Training konnte um 40% gesteigert werden, es wurden wieder Mannschaften im Altersbereich der U12 gemeldet, und eine ansehnliche Anzahl an Kindern nahmen an den Bezirksmeisterschaften des Bezirkes V teil.

Hervorzuheben hier die U8, die mit 4 von 7 Teilnehmern fast das Teilnehmerfeld stellte und sich mit Tim Bender zumindest einen Pokal für den 2. Platz sichern konnten. Auch die neu gegründete U12 Mädchen mit Isabell Kohlmann, Charlotte Horn, Filippa Rube, Lynn Hofmann, Paula Schulte-Herbrüggen und Eline Meijer schlug sich tapfer und konnte 2 Siege verbuchen. Für die U12 Jungen, die zum Großen Teil erst 10 und 11 Jahre alt waren, war die Aufgabe sehr groß, aber Luis Redeker, David Schäfer, Moritz Döring, Fritz Messerschmidt und Henri Kallenberg kämpften und schlugen sich tapfer. Die etwas Älteren konnten sich gut in die bestehenden Mannschaften integrieren und freuten sich an den Wettkämpfen teil zu nehmen.

Den größten Zuwachs kann die Tennisschule im Bereich der 5-7 Jährigen verbuchen, alleine nach den Ferien starteten ca. 20 kleine Nachwuchsspieler mit einem angepassten Programm zur Ball- und Bewegungsschulung.

Für die Wintersaison sind Imke und Désirée sehr dankbar nun auch mehr Stunden in der Halle der KTG unterzubringen, was viele Kinder aufgrund der kurzen Wege in Kettwig motiviert weiter zu machen.